Zschopau, den 16.11.2018

Sie erreichen uns unter:

Tel. 03725/22853

Fax 03725/22854


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)


§1 Allgemeines


1.1 Die vom Besteller im Rahmen des Bestellprozesses über einen Vertragsabschluss ausgewählten Waren können in den Geschäftsräumen der VAL GmbH Zschopau in der August-Bebel-Straße 15 in 09405 Zschopau (weiterhin die Verkäuferin genannt) nach angemessener Bearbeitungszeit auf Benachrichtigung eines Mitarbeiters der Verkäuferin abgeholt werden.
Dies entspricht der Abholungsbestellung.


1.2 Die vom Besteller im Rahmen des Bestellprozesses über einen Vertragsabschluss für einen Versand an eine bestimmte Lieferadresse, die vom Besteller angegeben werden muss, ausgewählten Waren werden nach einer angemessenen Bearbeitungszeit an den Besteller versandt.
Dies entspricht der Direktversandbestellung.


1.3 Es gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen der Verkäuferin und dem Besteller ausschliesslich diese Vertragsbedingungen. Die Verkäuferin behält sich vor, davon abweichende Bedingungen nur unter Zustimmung ihre Geltung anzuerkennen.



§ 2 Vertragsabschluss und Rücktritt


2.1 Der Kaufvertrag unter Einschluss dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird durch den Besteller dadurch der Verkäuferin angeboten, dass ein bindendes Angebot auf den Abschluss eines Kaufvertrages (= Bestellung) wie folgt an die Verkäuferin gelangt:


1. eine Bestellung in der Mailbox des E-Mailprogramms der Verkäuferin eingeht. Hierbei muss beachtet werden, dass im Bestelltext eindeutig hervorgehoben werden sollte, dass es sich um eine Bestellung handelt. Die Verkäuferin übernimmt keinerlei Haftung für Bestellungen, die durch Fehler beim Versenden, Übertragen oder Empfangen fehlerhaft bzw. nicht lesbar, d.h. maschinell nicht vollständig oder fehlerfrei dekodierbar, geworden sind und im oben genannten Zustand bei der Verkäuferin eingehen.


2. eine Bestellung mündlich, auch per Telefon, bei einem Mitarbeiter der Verkäuferin aufgegeben wird.


3. eine Bestellung schriftlich, auch per Fax (siehe dazu auch Haftungsausschluss bei Übertragungsfehlern unter 2.1.1), bei einem Mitarbeiter der Verkäuferin aufgegeben wird.



Der Name des Bestellers muss bei allen Bestellungen mit angegeben werden. Bei einer Direktversandbestellung muss die Lieferadresse angegeben werden.


2.2 Der Kaufvertrag wird damit abgeschlossen, dass die Verkäuferin die bestellten Waren an den Besteller übergibt und die Verkäuferin damit das Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages durch den Besteller annimmt.


2.3 Die Verkäuferin behält sich vor, den Auftrag anzunehmen, wenn die Bestellung Schreib-, Druck- oder Rechenfehler enthalten, die die Grundlage des Angebotes des Bestellers geworden sind. In diesem Fall wird in Rücksprache mit dem Besteller das Angebot korrigiert.


2.4 Der Vertragstext wird bei einer schriftlichen Bestellung nach dem Vertragsabschluss von der Verkäuferin aufbewahrt und kann jederzeit eingesehen werden.


2.5 Sollte die Verkäuferin trotz vertraglicher Verpflichtung die bestellte Ware durch unvorhersehbare Zwischenfälle, Lieferengpässe der vertraglich verpflichteten Lieferanten oder Ausverkauf nicht ausliefern können, hat sie das Recht zum Rücktritt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber benachrichtigt, dass die bestellte Ware nicht zur Verfügung steht.

Sollte der Kaufpreis bereits an die Verkäuferin entrichtet worden sein, wird dieser unverzüglich zurückerstattet.



§ 3 Übergabe der Ware


3.1 Bei Versandbestellungen gelten folgende Bedingungen:


1. Bei einer Direktversandbestellung erfolgt die Übergabe der Ware durch die Lieferung der bestellten Ware an die vom Besteller angegebene Adresse. Die entstehenden Versandkosten bei einem Bestellwert von unter 20,00 ¤ werden dem Besteller auf dem Lieferschein angezeigt und in Rechnung gestellt. Bei einem Lieferumfang von mehr als 20,00 ¤ gehen die Lieferkosten zu Lasten der Verkäuferin.


2. Bei einer Lieferung ins Ausland übernimmt der Besteller die anfallenden Steuern und Zölle.


3. Die Verkäuferin wird versuchen die ggf. vereinbarte Lieferfrist grundsätzlich einzuhalten, wenn die eigene Lieferung durch Verlage oder Großhändler im angegebenen Zeitraum erfolgt, bzw. bei einer nicht vereinbarten Lieferfrist diese so gering wie nur möglich zu halten.



4. Die Verkäuferin ist zu Teillieferungen berechtigt. Die hierdurch entstandenen Mehrkosten werden dem Besteller nicht in Rechnung gestellt.



3.2 Bei einer Abholungsbestellung kann die bestellte Ware nach Benachrichtigung durch einen Mitarbeiter der Verkäuferin in deren Geschäftsräumen bei Vorlage des Kaufpreises abgeholt werden.



§ 4 Preise


4.1 Die angegebenen Preise auf unseren Seiten sind ausschliesslich inklusive der (geltenden) gesetzlichen Mehrwertsteuer.


4.2 Es ist zu beachten, dass sich die Verkäuferin ausdrücklich Preisanpassungen bei „preisgebundenen“ Waren (deutschsprachige Bücher) und „nicht-preisgebundenen“ Waren (z.B. Lehrmittel, Software) vorbehalten muss:


1. Die auf unseren Seiten angegebenen Preise für preisgebundene Waren gelten unter Vorbehalt von Preisänderungen der Verlage und Lieferanten oder beeinflussenden Gesetzesänderungen.


2. Die auf unseren Seiten angegebenen Preise für nicht-preisgebundene und/oder ausländische Waren können Preisschwankungen unterliegen. Diese können u.a. durch Währungsschwankungen, veränderte Lieferkonditionen oder Preisaktionen verursacht worden sein.



4.3 Folgendes muss beachtet werden:

Es kommt erst ein bindender Kaufvertrag zustande, wenn die Verkäuferin die bestellten Waren dem Besteller übergeben hat. Hierbei gelten die aktuellen Preise am Tag der Auslieferung (siehe hierzu auch § 2 Vertragsabschluss: Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn die Verkäuferin bei Direktversandbestellung die Verkäuferin die bestellten Waren an den Besteller oder dessen angegebener Lieferadresse liefert und/oder bei einer Abholungsbestellung die bestellten Waren in den Geschäftsräumen der Verkäuferin an den Besteller übergeben werden.



§ 5 Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt


5.1 Der gesamte Kaufpreis und ggf. die anfallenden Versandkosten (siehe hierzu auch Versandkostenbestimmungen § 1.2. oder § 3.1. der AGB) sind sofort netto und ohne Abzug von Skonto mit der Bestellung fällig.


5.2 Der Besteller kann zwischen den Zahlungsarten, die ihm im Rahmen des Bestellvorgangs angeboten werden, wählen.
Im Falle der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Besteller die Bank hiermit unwideruflich der Verkäuferin seinen Namen und seine aktuelle Anschrift mitzuteilen.


5.3 Die gelieferte Ware ist bis zur vollständigen Bezahlung durch den Besteller Eigentum der Verkäuferin.


5.4 Eine Aufrechnung durch den Besteller durch den Besteller ist nur zulässig, wenn seine Forderung rechtskräftig und unbestritten ist.



§ 6 Widerrufsrecht


6.1 Der Besteller ist an den geschlossenen Kaufvertrag nicht mehr gebunden, wenn er den Kaufvertrag innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach der Lieferung widerruft.
Der Besteller muss in seinem Widerruf keine Begründung angeben und kann den Widerruf wie folgt der Verkäuferin übergeben:


1. maschinell, d.h. Versand des Widerrufs an die Verkäuferin unter info@val24.de.


2. per Telefax unter 03725/22854


3. durch einen Brief an die Verkäuferin (VAL GmbH Zschopau, August-Bebel-Straße 15,


4. durch Rücksendung der Ware an die Verkäuferin (VAL GmbH Zschopau, August-Bebel-Straße 15, 09405 Zschopau).



6.2 Der Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerufs an die Verkäuferin.


6.3 Bei einer Abholungsbestellung können der Widerruf und die Rückgabe der Bestellung auch in den Geschäftsräumen der Verkäuferin erfolgen.


6.4 Das Widerrufsrecht ist bei Medien aus dem Audio- und Videobereich, ebooks oder MP3-Audiobooks sowie nach Entsiegelung der Ware bei Software ausgeschlossen.


6.5 Sollte der Besteller bei Eingang seines Widerrufs bei der Verkäuferin den gesamten Kaufpreis oder Teile davon schon entrichtet haben, ist die Verkäuferin dazu verpflicht diese eventuellen Zahlungen sofort zurückzuerstatten; weiterhin ist der Besteller zur Rückgabe bzw. Rücksendung der gelieferten Waren verpflichtet.
Bei einem Bestellwert von bis zu 50,00 ¤ trägt der Besteller die Kosten der Rücksendung. Bei der Rücksendung von einem höherem Bestellwert und mangelhafter oder unbestellter Ware erstattet in jedem Fall die Verkäuferin die anfallenden Kosten für die Rücksendung. Unfreie Sendungen sollten möglichst vermieden werden.



§ 7 Gewährleistung und Haftung


7.1 Bei Vorliegen eines Mangels des Liefergegenstandes bei Gefahrenübergang, kann der Besteller Nacherfüllung entweder durch Ersatzlieferung oder Mängelbeseitigung verlangen. Im Falle, dass die vom Besteller ausgewählte Art der Nacherfüllung unverhältnismässig ist, kann die Verkäuferin die jeweils andere Art der Nacherfüllung auswählen. Sollte sich diese Nacherfüllung auch als unverhältnismässig herausstellen oder ist die Verkäuferin nicht in der Lage den Mangel nach zu erfüllen oder verzögert sich die Nacherfüllung über angemessene Fristen hinaus oder schlägt die Nacherfüllung in sonst irgendeiner Weise fehl, so ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine Verminderung bzw. eines Teiles des Kaufpreises zu verlangen.


7.2 Soweit die Haftung der Verkäuferin nur auf einer leichten Fahrlässigkeit beruht, ist eine darüber hinausgehende Haftung, gleich aus welcher Rechtsnatur durch die Verkäuferin ausgeschlossen.


7.3 Für den Fall der Verletzung einer Garantie, einer vertragswesentlichen Pflicht oder bei einem Verstoss gegen das Produkthaftungsgesetz sowie beim Fehlen einer garantierten Beschaffenheit gilt dieser Haftungsausschluss nicht. Bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung jedoch auf den typischerweise voraussehbaren Schaden begrenzt.


7.4 Der Haftungsausschluss gem. 7.2 und die Haftungsbegrenzung gem. 7.3. gelten nicht bei einer Verletzung des Körpers, des Lebens oder der Gesundheit.



§ 8 Datenschutz


8.1 Im Rahmen der Erfüllung der Anfrage oder der Abwicklung des Kaufvertrages ist die Erhebung, zeitweise Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten des Bestellers notwendig. Diese Daten werden erhoben durch die
VAL GmbH Zschopau
August-Bebel-Straße 15
D-09405 Zschopau
Telefon +49 3725 22853
Telefax +49 3725 22854
E-Mail info@val24.de


8.2 Im Rahmen des Bestellprozesses können folgende Kategorien von personenbezogenen Daten des Bestellers erhoben werden:
- Angaben zur Person (Anrede, Titel, Vorname, Name)
- Angaben zur Institution (Unternehmen, Behörde) - physische Kontaktdaten (Anschrift/postalische Adresse/ggf. abweichender Erfüllungsort des Kaufvertrages
- elektronische Kontaktdaten (Telefonnummer - Festnetz und/oder Mobilfunk, Telefaxnummer, E-Mailadresse)
- Daten zur Zahlungsabwicklung (Bankverbindung - insbesondere IBAN; im Einzelfall Informationen zu Debit- und Kreditkarten oder Verbindungen zu Onlinebezahldiensten, d.h. nur wenn die Vertragsparteien auf Initiative des Bestellers eine solche Zahlungsart vereinbaren)
- Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Auftrages notwendig sind (z.B. mündliche Absprachen zu Auftragsdetails; Bestellmenge und -artikel; andere Informationen zu Waren und Dienstleistungen des geschlossenen Kaufvertrages, Informationen zu zeitlichem und örtlichem Beginn, Aussetzung, Fortführung, Erfüllung und Beendigung des Kaufvertrages)


8.3 Notwendig wird die Erhebung von personenbezogenen Daten um
- eine ordnungsgemäße Erfüllung der Anfrage oder Abwicklung des Kaufvertrags gewährleisten können.
- im Ablauf der Erfüllung der Anfrage bzw. des Kaufvertrages die Kontaktaufnahme mit dem Besteller zu ermöglichen.
- bei Kontaktaufnahme durch den Besteller eine eindeutige Identifikation des Bestellers zu ermöglichen.
- eine personalisierte Erstellung von Dokumenten zu ermöglichen. Dies betrifft insbesondere die Erstellung von Angeboten, Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen, Rechnungen oder im Einzelfall auch Quittungen.
- an einem definierten Ort und im Einzelfall zu einer definierten Zeit Dienstleistungen zu erbringen oder Waren zu liefern.


8.4 Die Erhebung, zeitweise Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt auf Initiative des Bestellers im Sinne DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. b. Der Besteller ermächtigt die Verkäuferin durch seine Kontaktaufnahme, die im Zusammenhang mit der geschäftlichen Beziehung erhaltenen Daten zu erfassen, zu verarbeiten, zu speichern und zur Erfüllung der Anfrage oder des Kaufvertrages im Sinne DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. a zu nutzen. Dies ist zur ordnungsgemäßen Beantwortung der Anfrage bzw. der Abwicklung des erteilten Auftrages sowie die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis heraus erforderlich.


8.5. Die bei Kontaktaufnahme oder im Rahmen der Abwicklung eines Kaufvertrages erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zur Erfüllung der Anfrage bzw. der Abwicklung des Auftrages gespeichert und danach gelöscht. Davon abweichend können personenbezogene Daten darüberhinaus bis zum Ablauf der allgemeinen, gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Handels- und Geschäftsdokumente für zehn Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres in dem der Auftrag beendet wurde, gespeichert und danach gelöscht werden. Darüber hinaus können personenbezogene Daten nach DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. c weiter gespeichert werden, soweit die Verkäuferin aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten nach Gesetzen der BRD (insbesondere StGB, HGB oder AO) oder der EU verpflichtet ist. Unberüht bleibt dabei die Möglichkeit des Bestellers einer frei definierbaren zeitlichen Frist und damit auch einer unbefristeten Speicherung und anschließenden Löschung seiner personenbezogenen Daten nach DSGVO Art. 6 Abs. 1 Satz a zuzustimmen.


8.6 Zur Vervollständigung von Kontaktdaten besteht die Möglichkeit, dass die Verkäuferin nach Initiierung eines Kontaktes durch einen Besteller die personenbezogenen Bestellerdaten mithilfe von kostenfreien, öffentlich zugänglichen Medien zur Gewährleistung einer besseren Kundenbetreuung ergänzt (z.B. Telefonbuch).


8.7 Die Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. Davon ausgenommen sind Umstände, die die ordnungsgemäße Erfüllung einer Anfrage oder die Abwicklung eines Kaufvertrages nach DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. b notwendig machen. Dies betrifft bspw. Adressdaten des Bestellers, die von der Verkäuferin beauftragte Logistikdienstleister zur Anlieferung von Waren des Kaufvertrages benötigen. Weiter kann es sich dabei auch um Personendaten handeln, wenn die bestellte Ware einer gesetzlichen Reglementierung oder Meldepflicht nach Gesetzen der BRD oder EU unterliegt. Dann erfolgt vorgehend die Aufklärung des Bestellers sowie die Einholung der Einwilligung zur Abgabe und des Umfanges der in solchen Einzelfällen verwendeten und ggf. abzugebenden Daten. In jedem Fall werden die weitergegebenen, personenbezogenen Daten auf das erforderliche Mindestmaß zur Erfüllung einer Anfrage oder zur Abwicklung eines Kaufvertrages beschränkt. Dritte verpflichten sich, die ihnen zur Kenntnis gelangten Daten nur zu dem bei Übergabe definierten Zweck zu verwenden. Die Übertragung von personenbezogenen Daten in ein Drittland findet nicht statt.


8.8 Der Besteller hat das Recht, die einmal erteilte Einwilligung zur Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten durch die Verkäuferin jederzeit gegenüber der Verkäuferin zu widerrufen (DSGVO Art. 7 Abs. 3). Prozesse der Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhten, werden dann unterbrochen und nicht mehr fortgeführt. Dies hat zur Folge, dass eine weitere Auftragsbearbeitung nicht möglich ist.


8.9 Der Besteller hat das Recht, jederzeit seine Daten bei der Verkäuferin einzusehen bzw. darüber Auskunft zu verlangen. Insbesondere kann der Besteller Auskunft über Verarbeitungszwecke, Kategorien von personenbezogenen Daten, Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechtes, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht durch die Verkäuferin erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftiger Informationen zu deren Einzelheiten verlangen (DSGVO Art. 15).


8.10 Der Besteller hat das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger, gespeicherter, personenbezogener Daten oder die Vervollständigung derselben durch die Verkäuferin zu verlangen (DSGVO Art. 16).


8.11 Der Besteller hat das Recht, die Löschung der bei der Verkäuferin gespeicherten, personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (DSGVO Art. 17).


8.12 Der Besteller hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Bestellers zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten durch den Besteller bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, der Besteller die Löschung der Daten aber ablehnt und die Verkäuferin diese aber nicht mehr benötigt, der Besteller jedoch diese Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder der Besteller gemäß DSGVO Art. 21 Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat (DSGVO Art. 18).


8.13 Der Besteller hat das Recht, seine personenbezogenen Daten, die der Verkäuferin bereit gestellt wurden, in einem strukturierten, gängigem und maschinenlesbarem Format zu erhalten oder die Übermittelung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (DSGVO Art. 20).


8.14 Der Besteller hat das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel kann sich der Besteller hierfür an die Aufsichtsbehörde seines üblichen Aufenthaltsortes bzw. Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes wenden (DSGVO Art. 77).


8.15 Sofern personenbezogene Daten des Bestellers auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f verarbeitet und gespeichert werden, hat der Besteller das Recht gemäß DSGVO Art. 21 Widerspruch gegen die Verarbeitung/Speicherung der personenbezogenen Daten des Bestellern einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus der besonderen Situation des Bestellers ergeben. Um von diesem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen, genügt bspw. eine E-Mail an info@val24.de.



§ 9 Verpackung und Sonstiges


9.1 Nach der Verpackungsordnung ist die Verkäuferin verpflichtet gebrauchte Verkaufsverpackungen zurückzunehmen und verwerten zu lassen. Die Verkäuferin achtet bei der Auswahl ihrer Verpackungsprodukte stets auf die Schonung natürlicher Rohstoff-Reserven. Auf Wunsch des Bestellers nimmt die Verkäuferin, bei direkter Auslieferung durch die Verkäuferin und nicht durch Dritte, die Verpackung zurück.



Unsere Grundsätze zu Datenschutz und Sicherheit


10.1 Der Datenschutz unserer Kunden ist uns ein sehr wichtiges Anliegen.


10.2 Die Verkäuferin behandelt die Daten des Bestellers streng vertraulich und achtet auf deren Sicherheit bzw. schützt sie vor dem Zugriff Dritter. Der Zugang zu personenbezogenen Daten wird intern auf ein das erforderliche Mindestmaß zur Erfüllung der Geschäftstätigkeit begrenzt. Damit hat nicht jeder Mitarbeiter auf alle Daten Zugriff, sondern nur in dem Umfang wie es seiner spezifischen Aufgabe bedarf.


10.3 Die Verkäuferin nutzt die personenbezogenen Daten des Bestellers ausschliesslich für Zwecke des Bestell- und Auslieferungsvorgangs und zur Information des Bestellers über den Status der Bestellung bzw. der Lieferung. Bei Einwilligung des Bestellers können seine Daten auch zur Information des Bestellers über Preisaktionen oder -änderungen, über Sonderangebote oder andere wichtigen und aktuellen Informationen verwendet werden. Diese Einwilligung zu den hier genannten Nutzung der Daten des Bestellers, kann der Besteller jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.


10.4 Es gehört zu den Grundsätzen der Verkäuferin die Daten des Bestellers nicht an Dritte weiter zu geben. Sie arbeitet lediglich mit Dienstleistern zusammen, die den reibungslosen Ablauf des Bestellung- und Auslieferungsvorgangs gewährleisten. Das sind Dienstleister, die für die Zustellung von Paketen (notwendige Daten: Name, Vorname, Straße, Anschrift, Postleitzahl, Ort) und Abwicklung der Bezahlung (=Kreditkarte, Rechnungskauf, Lastschrift) zuständig sind. Diese Dienstleister sind dazu verpflichtet die Daten nur im oben genannten Zweck zu benutzen und sie in keinem Falle an Dritte weiter zugeben.


Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach an unter 03725/22853 oder mailen Sie uns unter info@val24.de.



zurück zum Seitenanfang